Verschiebung der Konfirmation 2020 beschlossen am 20.3.2020

Die hier eingestellten Informationen sind zeitlich geordnet. Das Neuere ersetzt die älteren Informationen

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Betrifft: Verschiebung der Konfirmationen 2020 beschlossen         

Eingestellt von Pastor Thäsler am 20.3., 17.55 Uhr

Der hier eingestellte Brieftext ging heute an alle per Post raus.


Liebe Eltern, liebe KonfirmandInnen und Konfirmanden,


kürzlich haben wir an alle einen Brief verschickt, der leider schon wenige Tage später an einem Punkt hinfällig war. Leider lassen die Verordnungen vom 16.03. nämlich aus Sicherheitsgründen das angekündigte Treffen von Konfis und Eltern am 24.03. zum Austausch inzwischen gar nicht mehr zu. Wir sagen das Treffen am 24. deshalb leider ab. Wir bedauern das sehr, weil wir nicht über den Kopf der Familien hinweg Entscheidungen zu den Konfirmationen treffen wollen und auch unbedingt die Jugendlichen mit beteiligen wollten.


Nach staatlicher Verordnung sind nun aber auch seit 16.03. alle Kirchen auf unbestimmte Zeit geschlossen, Versammlungen verboten und Gasthausbesuche reglementiert. Das hat den Sinn, Schlimmeres zu verhindern und Menschen zu schützen. Für die Konfirmation am 19.4. ist damit bereits seit einigen Tagen klar, dass sie nicht stattfinden darf.

Bei allem bisherigen Abwarten, das an allen Nerven zehrt, erscheint es uns nun auch als aussichtslos, dass wir die Konfirmation am 26. April noch in feierlichem und würdigen Rahmen stattfinden lassen dürften. Deshalb hat der Kirchenvorstand nun schweren Herzens beschlossen, beide Konfirmationen auf einen späteren Zeitpunkt in Sommer oder Herbst zu verschieben, um jetzt Klarheit für die Familien zu schaffen. Wir sehen schon rechtlich keine andere Möglichkeit.

Im Landkreis werden nach und nach Konfirmationen abgesagt, genauso wie Trauungen und Taufen bis mindestens Richtung Sommer. Die öffentlichen Maßnahmen gelten der Einschränkung des sozialen Lebens und das staatliche Handeln dazu wird weiter gehen. Wir stehen ja erst am Anfang der Pandemie und es geht zuerst um die Gesundheit der besonders Gefährdeten. Unser Verhalten dazu kann Menschenleben retten oder gefähr-den. Letzteres wollen wir auf keinen Fall. Wir sind alle gefordert. In fast allen Familien gibt es solche besonders gefährdeten Menschen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und freuen uns, dass wir schon mit einigen persönlich sprechen konnten.


Eine Bitte haben wir noch: Bitte bestätigen Sie uns per Mail den Eingang dieses Schreibens an kg.wathlingen(at)evlka.de und nennen Sie in Ihrer Antwortmail den Namen Ihres Kindes. Mit Ihrer Mail-Bestätigung wollen wir erreichen, dass wir Sie danach einfacher wieder kontaktieren können. Es wäre wichtig, in Kontakt bleiben zu können. Frau Lehmann im Büro wird jede Ihrer Mails ebenfalls zeitnah bestätigen, so dass wir sicher wissen, dass wir nach diesem Schritt einfach und schnell in Kontakt sein können.

 

Wir hoffen, dass die staatlichen Maßnahmen bald greifen, und im Mitziehen aller auch bald wieder Land in Sicht ist. Dazu kann jede/r seinen Beitrag leisten. In Bezug auf die Konfirmationen können wir aber leider dann nur noch abwarten, ab wann man einen neuen Termin für beide Konfirmationen realistisch planen kann.

Denn zur Zeit erscheint es uns sinnlos, wie es manche Gemeinden tun, schon neue Ter-mine zu verkünden, von denen niemand weiß, ob sie realistisch sind. Natürlich halten wir von vorn herein die Augen auf und stellen sicher, dass mögliche Termine nach den Sommerferien im Gemeindeterminkalender zur Verfügung stehen. Wir werden auch versuchen, Überschneidungen mit Nachbargemeinden zu vermeiden. Wir werden viel-leicht auch kreativ sein müssen. Neuer Konfirmationstermin könnte nach ersten Über-legungen dann auch ein Samstag sein, z.B. im September. Aber dieses jetzt schon genauer zu planen, macht aus unserer Sicht keinen Sinn.


Wir wünschen stattdessen jetzt allen Familien zuerst Gesundheit und Achtsamkeit. Wir hoffen, dass Gott im Miteinander und in der Solidarität uns auch fürs Leben weiter wachsen und lernen lässt, die Jungen und die Älteren, auch wenn jetzt vieles im Mo-ment unerfreulich ist. Wir hoffen, dass wir das große Fest der Jugendlichen später so fröhlich und besonders feiern können, wie es sich alle wünschen und wie es die Jugend-lichen verdient haben. Bleibt Ihr und bleiben Sie behütet!


Mit herzlichen Grüßen aus dem Pfarramt, auch von Frau Brichta


Stefan Thäsler, Pastor

 

 

----------------------------------------------------------------------------------

-Entscheidung kommt in Kürze:

Eingestellt von Pastor Thäsler am 19.3.:

Liebe Eltern,

angesichts der Rechtslage bereitet der Kirchenvorstand zur Zeit eine Entscheidung in Bezug auf die Konfirmationen vor. Ich gehe davon aus, dass wir Freitag Abend oder Samstag diese verschriftlichen und nochmals per Post verschicken. Sobald der Text steht, wird er hier auch vorab veröffentlicht. Bitte haben Sie Verständnis, dass ich der Entscheidung des Kirchenvorstands nicht vorgreifen will. Wir arbeiten in vielen Bereichen fieberhaft an der Situation. Bleiben Sie behütet!

----------------------------------------------------------------------------------

-Treffen am 24.3. leider nicht mehr möglich:

Eingestellt von Pastor Thäsler am 17.3.

"Leider lassen die Verordnungen vom gestrigen Tag aus Sicherheitsgründen das Treffen von 27 Konfis mit 1-2 Eltern pro Person am 24.3. nicht mehr zu. Wir sagen es deshalb ab. Wir werden stattdessen alle Familie nochmals anschreiben und per E-Mail ein Meinungsbild erheben, ob wir noch abwarten oder zum jetzigen Zeitpunkt (wegen der staatlich verordneten kompletten Schließung aller Kirchen auf unbestimmte Zeit) die Konfirmationen verschieben. Die Landeskirche empfielt ausdrücklich die Verschiebung, da sowieso nicht damit zu rechnen ist, dass die Konfirmationen zeitnah stattfinden können - auch nicht im kleinen Rahmen (zum Vergleich: Bei Beerdigungen dürfen seit heute nur noch max. 8 Personen teilnehmen). Die Umfrage an die Familien wird alle postalisch erreichen. Bitte antworten Sie zeitnah."

----------------------------------------------------------------------------------

-Auf eine Frage zu dem im Brief genannten Informations- und Austauschtreffen

Eingestellt von Pastor Thäsler, 13.3., 18 Uhr:

"Leider steht in dem Brief nur, dass zu dem Treffen die Eltern eingeladen sind. Wir begrüßen es aber ausdrücklich, wenn zu diesem Treffen am 24.3. neben den Eltern auch KonfirmandInnen und Konfirmanden mitkommen. Kirchlicherseits sind die Jugendlichen mit der Konfirmation erwachsen und wir möchten Ihre Meinungen auch mit in die Diskussion hineinnehmen, auch, wenn die Eltern die hauptsächlichen Organisatoren der Familienfeier sind."

 

----------------------------------------------------------------------------------

Inhalt des postalisch verschickten Elternbriefs,

 

Eingestellt von Pastor Thäsler, 13.3., 17 Uhr:

Liebe Eltern, aus gegebenem Anlass melde ich mich heute bei Ihnen aufgrund der aktuellen Situation zum Thema Corona-Virus. Die Informationen in diesem Brief sind Stand Freitag, 13.3., nachmittags. Möglicherweise sind sie beim Eintreffen bei Ihnen schon veraltet.

Deshalb haben wir für kurzfristige Informationen auch im Internet eine Unterseite unserer Kirchengemeinde-Homepage erstellt. Sollten sich Termine ändern oder es kurzfristige Informati-onen geben, finden Sie die Informationen dazu hier:

 

http://www.kirchenfenster-wathlingen.de/konfis-jugend/konfirmanden/corona-situation/

Schauen Sie bitte ab und zu auf diese Unterseite.

Weitere Informationen:

-Der Konfirmandenunterricht am 17.3. entfällt!

-Wer immer noch nicht seinen Konfirmationsspruch oder den Umschlag mit den Geldern abgegeben hat, werfe was noch fehlt bis spätestens zum 17.3. beim Pfarrbüro ein

-Die Nachlerner-Termine für diejenigen, die noch Stoff-Abfrage-Stationen absolvieren müssen, finden wie mit den Konfis verabredet statt (Freitag, 20.3., 16 Uhr, Dienstag, 24.3., 16 Uhr)

-Der Stabwechselgottesdienst am 22.3. findet ebenfalls leider nicht statt

-Am 24.3. laden wir alle Eltern zu 17 Uhr zu einem Informations- und Austauschtreffen zum Thema Konfirmationen ein. Das Treffen findet in der Kirche statt

-Über die vermutlich ansonsten ausfallenden Gottesdienste jetzt in der Passionszeit informiert ebenfalls unsere Homepage, sobald die Inforrmationen vorliegen. Sie ist verständlicherweise aktueller als der Gemeindebrief und die Wathlinger Blätter Bote und Echo!

Viele Grüße, auch von Frau Brichta,

----------------------------------------------------------------------------------